Cloud Computing – Das Internet als Computer nutzen

August 5, 2020 | Kategorie: IT-Education | Tags: Cloud Computing, IT | Lesedauer: 3 Minuten
Lesedauer: 2 minuten

Der Begriff „Cloud Computing“ ist heutzutage in aller Munde. Seinen Ursprung hat er im Jahr 2006, als Google CEO Eric Schmidt ihn erstmalig bei der Search Engine Strategies Conference in San Jose, Kalifornien, in einem Strategie-Papier verwendete[1].

Was ist Cloud Computing?

Eigentlich das, was das Internet tut, seitdem es erfunden wurde: Daten in kleinen Paketen von A nach B senden. Was sich im Laufe der Zeit geändert hat, ist einerseits die Datenmenge, die mittels kleinen Päckchen über das Netz verschickt wird. Andererseits die damit verbundene Funktionalität dieser Technologie, die ihre Anfänge bereits in den 60ern hatte. Damals scheiterte der Versuch, Rechenleistung von zentralen Großrechnen über einen Telefonanschluss zu beziehen, an der Bandbreite der Datenübertragung. Heutzutage haben wir die Möglichkeit große Datenmengen über die Cloud zu verschicken. Sprich das, was wir aktuell erleben ist nichts weiter als der nächste Schritt in der Evolution der Computerwissenschaft.  

Funktionalität  ist das Schlüsselwort:  Unser Computer ist in der Cloud. Alles, was wir bis jetzt lokal auf unserem Computer auf der Festplatte abgelegt hatten, sämtliche Dateien und Anwendungen wie Microsoft Office Programme oder Adobe, sind nun auf einem Server abgelegt. Dieser Server wiederum hat eine Festplatte beim Cloud Provider unserer Wahl. Über das Internet können wir 24/7 darauf zugreifen.

Cloud Computing als Grundlage der Digitalisierung

Dieses Outsourcing von Computerdienstleistungen aka „Cloudsourcing“ erlaubt uns allen IT-Kapazitäten ins Netz auszulagern. Der große Vorteil: Die Flexibilität (also die Skalierbarkeit und Elastizität) des gemieteten Computers. Wann haben Sie das letzte Mal erlebt, dass eine Webseite „abstürzt“? Cloud Computing macht es möglich, dass Ihr Geschäft selbst bei Spitzenauslastung eben nicht abstürzt, sondern online bleibt. Sobald die Anforderungen ansteigen, können problemlos weitere Server angemietet werden. Genau das macht Cloud Computing zur Grundlage der Digitalisierung. Geschäftsprozesse, Businnessmodelle und somit die Art des Arbeitens werden dadurch digital transformiert.

Neugierig geworden? Sehr gut, denn Neugierde liegt in der menschlichen Natur und es war noch nie so leicht wie heute, diesen Wissensdurst zu stillen. Der erste Schritt um Einblick in das Thema Cloud Computing zu bekommen, ist zum Beispiel die Cloud Academy von ETC. Hier erhalten Sie grundlegendes Wissen in den Lerninhalten der Azure Fundamentals und erfahren mehr über die neuen Wege des modernen Arbeitens über die Microsoft 365 Fundamentals. Am besten gleich loslegen und mit Sicherheit in die digitale Zukunft gehen. 


[1] Quelle: https://it-wegweiser.de/cloud-computing-als-neuer-trend/



Zurück zur Übersichtsseite