Was macht ein Security Administrator?

September 25, 2020 | Kategorie: IT-Education | Tags: Security Administrator, Cybersecurity | Lesedauer: 4 Minuten
Lesedauer: 2 minuten

Das Internet, Soft-, Hardware- sowie Cloud-Lösungen bringen für Unternehmen und Private eine Menge Annehmlichkeiten, die wir schon fest in unseren (Berufs-)Alltag integriert haben. Sie unterstützen uns beim Bürojob, mit Technologien lernen wir in Klassenräumen und nutzen die Technik für die tägliche Kommunikation. Was gleichzeitig immer mitschwingt, lässt sich kaum ignorieren: Die Gefahr eines Angriffs von außen. Cyberattacken greifen aus dem Nichts an und schleichen sich gefinkelt in unsere Systeme. Immerhin 57 Prozent der österreichischen Unternehmen waren in den letzten 12 Monaten Opfer von Angriffen[1]. Abgesehen vom finanziellen Schaden, verliert ein Unternehmen das Vertrauen des Kunden. In IT-Sicherheitsstandards wird daher immer mehr investiert. Um den Anforderungen gerecht zu werden, kommen Security Administratoren ins Spiel.

Im Dienste der Sicherheit

Der Security Administrator ist eine Schlüsselposition im Unternehmen, denn seine Aufgabe ist es, das Unternehmen vor illegalen Zugriffen zu schützen. Solche Hacker-Angriffe sind sehr unangenehmen, denn sie äußern sich oft in der Form von finanziellen Forderungen, Viren wie Trojanern oder aber das Unternehmenssystem wird für terroristische Aktivitäten genutzt. Die Sicherheitssysteme, die das verhindern sollen, sind das Schutzschild eines jeden Unternehmens. Der Security Administrator ist für die Implementierung von genau diesen verantwortlich.  Wo es noch keine gibt, muss er Sicherheitslösungen konzipieren und installieren. Er verantwortet auch die Verwaltung und regelmäßige Überprüfung dieser Sicherheitsinfrastruktur.  Diese Standards entwickeln sich sehr schnell weiter, aus diesem Grund ist es wichtig, dass ein Security Administrator immer up to date bleibt, zum Beispiel durch eine fachspezifische Zertifizierung wie dem M365 Security Administrator, der bei Skills Campus angeboten wird.

Als M365 Security Administrator sicherst du die M365 Unternehmensumgebung, indem du die Sicherheits- und Compliancelösungen implementierst und managst. Deine tägliche Aufgabe ist die laufende Beobachtung des Systems und das Erkennen von ungewöhnlichen bzw. verdächtigen Aktivitäten. Die Sicherheit des Unternehmensnetzwerks wird auch dadurch gewährleistet, dass der Security Administrator Benutzer und deren Zugriffsrechte verwaltet.  Unbefugte Zugriffe werden somit verhindert, bzw. fallen Versuche das System zu hacken leichter auf.

Von Hard und Soft Skills

Im Repertoire eines Security Administrators gehört das fundierte Know-how rund um Router- und Firewall-Konfigurationen. Wer sich bei Betriebssystemen wie Windows zuhause fühlt, kann bei vielen Unternehmen punkten, da Windows 10 weltweit das häufigste angewendete System ist[2]. Der IT-Experte ist mit Protokollen wie SSL, TCP, UDP und DNS vertraut und kann die Konfiguration und Implementierung von Sicherheitsprogrammen übernehmen. Für die Abwehr von Angriffen, ist das Wissen und die Fähigkeit im Bereich der Verschlüsselung ein klarer Wettbewerbsvorteil. Wer darüber hinaus noch über ausgeprägte Soft Skills verfügt, kann die Sicherheitsstandards im Unternehmen klar kommunizieren und die Wichtigkeit des Bereiches darstellen. So kann dem gesamten Team die entscheidenden Guidelines für den Umgang mit den Systemen und die Sensibilisierung auf verdächtige Aktionen nähergebracht werden. Ein Security Administrator ist stets strukturiert, lösungsorientiert, fokussiert und kann sich schnell neues Wissen aneignen. Eine hohe Lernbereitschaft ist gerade in dem Umfeld der IT entscheidend, um mit allen Sicherheitsupdates, neuesten Innovationen und Hacker-Methoden up-to-date zu sein.

Du kannst dir vorstellen, ausgeklügelte Konzepte gegen Hacker umzusetzen und als Security Administrator zu arbeiten? IT-Potentials, Quereinsteiger, Young Professionals, Rückkehrer aus Elternzeitzeit, IT-Interessierte uvm. können sich beim Skills Campus bewerben und werden mit einem passenden Unternehmen gematcht. Der Vorteil: Die IT-Ausbildung und Anstellung im Unternehmen erfolgen zeitgleich und bieten so die Vorteile die gelernte Theorie gleich in der Praxis einsetzen zu können. Bewerbungen können unter www.skills-campus.at/bewerber eingereicht werden.


[1] https://home.kpmg/at/de/home/insights/2020/05/studie-cyber-security-in-oesterreich-2020.html

[2] https://de.statista.com/statistik/daten/studie/828610/umfrage/marktanteile-der-fuehrenden-betriebssystemversionen-weltweit/


Zurück zur Übersichtsseite